Bauwens Kodex

Wie können wir also den Willen zur Ehrbarkeit stärken?

kodex bauwens

Die Ehrbarkeit, seit dem 12. Jahrhundert der Inbegriff rechtschaffenen, europäischen Kaufmannstums, liegt wieder im Trend. Die Nachfrage nach ethischer Orientierung in Zeiten des Wertewandels, in denen es keinen verbindlichen Standesethos mehr gibt, ist größer denn je. Doch welchen Stellenwert haben „ehrbare“ Tugenden wie Verantwortung, Glaubwürdigkeit, Fleiß und Wagemut in einer Zeit, in der nur eines zählt: Rendite? Dort, wo die Ehrbarkeit vom Kaufmann nur strategisch zum doppelten Zweck der Reputationssicherung und der Gewinnmaximierung eingesetzt wird, ist sie ein bloßes Machtmittel mit zweifelhaftem moralischem Gehalt. Soll ehrbares Verhalten also (wieder) ein fester Bestandteil des kaufmännischen Alltags werden, darf es nicht vom Ergebnis her unter Optimierungsaspekten betrachtet werden; es darf keine „Investition“ in den ökonomischen Erfolg sein, sondern muss einen unbedingten, nicht verhandelbaren Wert darstellen, den sich der Kaufmann leisten können will.

Wie können wir also den Willen zur Ehrbarkeit stärken?

Durch diese Maximen:

  1. Wir schöpfen unsere Werte aus der christlich-humanistischen Tradition oder beziehen sie aus dem Glauben an einen übergeordneten Sinn.
  2. Wir üben uns in Autonomie: Zeigen uns verantwortlich, indem wir nicht nur regel- und richtlinienkonform entscheiden, sondern stets auch im Einklang mit unserem Gewissen.
  3. Wir lernen von der Generation Y: Leben unser Leben nicht in „Modulen“ (Modul Arbeit, Modul Kinder, Modul Fitness …), sondern wir betrachten es als ein zusammenhängendes Ganzes.
  4. Wir engagieren uns in Netzwerken und Kooperationen mit Gleichgesinnten.
  5. Wir sorgen für ein Arbeitsumfeld, das Sinn macht: Erkennen Mitarbeiter, Kunden und Konkurrenten an und schätze sie wert; wir setzen auf eine (Werte-)Gemeinschaft, nicht auf das „System“.
  6. Wir stellen nur Leute ein, die uns an Wertebewusstsein in nichts nachstehen.
  7. Wir nehmen Zeit zum kritischen und neugierigen Zuhören, denn: ohne (gegenseitiges) Verstehen kein Vertrauen.
  8. Wir kommunizieren respektvoll, achten auf die Würde des anderen – es kommt nicht nur auf das Was an, sondern auch auf das Wie.
  9. Wir lernen zu entscheiden, was in unserer Macht steht zu ändern – und was nicht.
  10. Wir haben den Mut zum Unmöglichen!


Erstinformationen nach § 15 Versicherungsvermittlungsverordnung:

Bauwens Assekuranz Versicherungsmakler GmbH

Postanschrift: Limburger Straße 1 | 50672 Köln
Firmensitz: Am Lavenstein 3 | 52064 Aachen

Geschäftsführer: Stephan Lensing

Registergericht: Amtsgericht Aachen // Register-Nr.: HRB 11044

Tel.: 0241 57109670
Fax: 0241 57109671
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO) bei der zuständigen Behörde gemeldet und in das entsprechende Vermittlerregister eingetragen. Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

Bei Interesse können Sie die Angaben bei der Registerstelle überprüfen:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Str. 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
http://www.vermittlerregister.info

Vermittlerregister-Nr.: D-HE1U-JK3PF-39

Beratung und Vergütung:
Für die Vermittlung und die Betreuung von Versicherungsverträgen erhalten wir in der Regel eine Courtage, die vom Versicherungsunternehmen an uns ausgezahlt, aber wirtschaftlich vom Kunden getragen wird, da sie in der Versicherungsprämie enthalten ist. Bei Bedarf und nach Vereinbarung mit
unseren Kunden werden wir auch auf Basis anderer Vergütungsmodelle tätig, z.B. in Form von Honorarvereinbarungen oder von Kombinationen der Vergütungsmodelle. Über die vorgenannten Vergütungen hinaus erhalten wir keine anderen Zuwendungen.

Information zur Teilnahme am Streitbeilegungsverfahren gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:

Schlichtungs- / Beschwerdestellen:
Wir nehmen im Bereich Versicherungsmakler gemäß § 34d Gewerbeordnung (GewO) an einem verpflichtenden Streitbeilegungsverfahren vor folgenden Verbraucherschlichtungsstellen teil:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 080632, 10006 Berlin
Tel.: 030 20 60 58 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung

Postfach 060222, 10052 Berlin
Tel.: 0800 2550 444
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Europäische Kommission
Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform)
https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.home2.show

 

Schließen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok